Im Blaurausch: Das Trevose Harbor House in Cornwall

Türkisblaues Meer, Sandstrände so weiß, dass man die Augen schließen muss, steil abfallende Klippen, weite grüne Wiesen, Palmen, die sich im Wind wiegen, und dazu ein schönes kaltes Pint im Pub: Diese genauso außergewöhnliche wie wunderbare Mischung findet man – fast – nur am südwestlichen Zipfel Englands, in Cornwall.

St Ives ist ein zauberhaftes Städtchen im Norden der Penzance-Halbinsel, gleichermaßen Urlaubsort und langjähriger Anziehungspunkt für Künstler. In seinem historischen Zentrum, versteckt zwischen Lädchen, Galerien und einem Labyrinth aus grob gepflasterten Sträßchen und Gassen, die definitiv nicht Highheel-tauglich sind und durch die bei schlechtem Wetter der salzige Seewind pfeift, empfängt das Trevose Harbor House.

Offiziell als B&B bezeichnet, ist es im Grunde seines Herzens mit seinem Designkonzept, dem tollen Personal und den superfreundlichen Inhabern Angela und Olivier Noverraz ein charmantes kleines Boutique-Hotel, das den Vergleich mit mehrfach mit Sternen ausgezeichneten Hotels nicht zu scheuen braucht.

Angela and Olivier NoverrazAngela und Olivier haben sich bereits vor dreizehn Jahren kennengelernt – auf der bekannten Hotelfachschule in Lausanne. Es folgten Stationen in mehreren angesehenen Häusern Europas, bis sie 2011 beschlossen, eine Unterkunft zu kreieren, in der sie selbst gerne wohnen würden. Ein Zuhause auf Zeit in einer der landschaftlich schönsten Gegenden Englands, in dem sie ihre Gäste auf angenehm unaufdringliche Art und Weise umsorgen.

2013, zwei Jahre später, war aus der bloßen Idee Wirklichkeit geworden, und die ersten Gäste bezogen die nur sechs Zimmer im Trevose Harbor House, in denen die Farben der auf den Wellen tanzenden weißen Schaumkronen und des blauen Himmels vorherrschen. Das Interieur ist modern, gespickt mit einem subtilen Hauch von Nostalgie. Die Möbel aus den 50er und 60er Jahren verströmen den Geist des letzten Jahrhunderts. Sessel, Stühle, Spiegel und Badewannen lassen die bewegte Zeit wieder aufleben, Retro 2.0 ist angesagt!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für Helligkeit sorgen die Fenster, von denen aus man einen tollen Blick auf das geschäftige Treiben im lebendigen kleinen Hafen hat, sowie transparente Glasbausteine, die als Raumteiler eingesetzt werden. Überall finden sich kleine Details in Blau und Weiß, Tapeten, Stoffe, Bilder, alles ist leicht, klar und entspannt schon beim Anblick. Wer maritimes Flair mag, der wird die Zimmer im Trevose Harbor House lieben.

Damit ihre Gäste energiegeladen in einen entdeckungsreichen Tag am Atlantik starten können, servieren Angela und Olivier ein opulentes warmes und kaltes Frühstück, das je nach Saison variiert und keine Wünsche offenlässt. Wann immer möglich, verwenden sie dabei Bio-Zutaten, die von den Bauern aus der Region stammen.

Die Lage des Trevose Harbor House im 11.000-Seelen-Örtchen St Ives könnte zentraler nicht sein. Man kann gleich von der Haustür aus aufbrechen, um bei einem Bummel durch Galerien, Cafés und verwunschene Shops wie etwa dem Sweetlime, in dem man sich bei Elspeth nicht nur durch ihre eigenen, sondern auch Kreationen anderer Designer stöbern kann, die Zeit zu vergessen.

Der Hafen mit seinen pittoresk dahindümpelnden Schiffchen ist mit 50 Metern nur einen Katzensprung entfernt, wer Lust hat, kann von der Kaimauer aus den Fischern dabei zusehen, wie sie ihren täglichen Fang ausladen. Ein wundervolles Fotomotiv. Strandliebhaber haben die Qual der Wahl, denn an der Küste der St Ives Bay reiht sich ein Strand an den nächsten, der Porthminster Beach und der Harbour Beach sind am schnellsten zu erreichen und eignen sich für einen Quick-Dip, eine kurze Abkühlung.

St. Ives
Wie ein Wimmelbild: Strandtreiben in St Ives

Für alle potentiellen Gäste hat mir Angela ihre Top-4-Tipps verraten. Wer im Trevose Harbor House ein paar wundervolle Nächte verbringt, sollte sich auch die Zeit nehmen, um:

  • bei der Surfschule von St Ives vorbeizuschauen und sich im Surfen, SUP oder Kajakfahren zu versuchen. Es locken tolle Ausblicke auf den malerischen Küstenort.
  • nach Lelant Saltings zu wandern. Der Spaziergang von etwa 8 Kilometern führt an der Küste entlang durch ein Vogelschutz-Gebiet. Als Belohnung winkt ein Lunch im Scarlet Wines in Lelant, einem ausgezeichneten Delikatess- und Weinladen mit angegliedertem Restaurant.
  • das Barbara-Hepworth-Museum und den Skulpturengarten zu besuchen. Die bedeutende britische Bildhauerin lebte und arbeitete über 25 Jahre in St Ives. Das Museum gehört zur Tate Gallery.
  • im Porthmeor Café eine erholsame Stunde zu verbringen. Das Lieblingscafé von Angela und Olivier Noverraz ist bis abends geöffnet, ein Hot-Spot, um mit Blick über den Porthmeor Beach den Sonnenuntergang zu genießen.
Strand_Cornwall
Ein Sommertag geht zu Ende

Mein Fazit:

Das Trevose Harbor House ist ein Lovely Place, weil es rundum verzaubert und Angelas und Oliviers Liebe zu dem, was sie tun, in jedem kleinen Detail sichtbar wird. Die einzigartige Küstenlage und das entzückende Städtchen St Ives, in dem es Unmengen an Kunst und Kulinarik zu entdecken gibt, sind das i-Tüpfelchen für einen erholsamen Urlaub. Enjoy!

_______

Mein Tipp:

Warum nicht während eines Städteurlaubs in London einen romantischen Abstecher machen? Am Abend setzt man sich Paddington in den Nachtzug und kommt erholt und pünktlich zum Frühstück in Penzance an. Von dort ist es nicht mehr weit nach St Ives.

_______

Die Fakten:

Trevose Harbor House – 22 The Warren – St Ives, TR26 2EA – Großbritannien
Noch mehr Bilder und Infos über das charmante Gästehaus von Angela und Olivier findet ihr hier: www.trevosehouse.co.uk

© alle Bilder: Trevose Harbor House & Pixabay

Du hast mein Porträt vom Trevose Harbor House gern gelesen, dann freue ich mich über dein Like oder deinen Kommentar. Willst du kein Lovely Place mehr verpassen, dann melde dich für meinen Newsletter an. Du erhältst nur dann eine E-Mail, wenn ich etwas veröffentliche – kein Spam, versprochen! Auf Facebook findest du mich unter: http://www.facebook.com/lovelyplaces.de

2 Kommentare zu „Im Blaurausch: Das Trevose Harbor House in Cornwall

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s