Ein Hauch von England – das Fährhaus in Meißen

Mit seiner Lage zwischen Dresden und Leipzig, zwei Touristenmagneten, hat es Meißen nicht gerade leicht. Doch zum Glück hat das Städtchen mit der hübsch restaurierten und über 1000 Jahre alten Altstadt einen weltbekannten Trumpf in der Hinterhand, der garantiert sticht: die Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen.

Fährhaus_Meißen_4
Das Fährhaus am Abend

Ehepaar PaulsenAber auch das idyllische Elbtal hat unverkennbar landschaftliche und kulinarische Reize. Grund genug,  im persönlich geführten Fährhaus sein Quartier zu beziehen. In ruhiger Lage nahe der Elbe und dem hoteleigenen Weinberg, auf dem gerade eine Aussichtsterrasse entsteht, empfängt das Ehepaar Christine und Fedder-Christian Paulsen seine Gäste. Während Christine Paulsen als Hotelbetriebswirtin lange in der internationalen Top-Hotellerie gearbeitet hat und Gastgeberin aus Leidenschaft ist, ist ihr Mann studierter Landschaftsarchitekt und dementsprechend für die Gestaltung des lauschigen Innenhofs mit mediterraner Blütenpracht sowie des Weingartens zuständig. Aber nicht nur in den Außenanlagen des kleinen und stilvollen Designhotels ist die Handschrift von Fedder-Christian Paulsen zu finden, auch in den 10 Zimmern ist sie unübersehbar.

Hier geht es richtig farbenfroh zu, die Einrichtung versetzt sofort in Sommerlaune! Besonders schön sind die floralen Designs der Stoffe, die in verschiedenen Funktionen Verwendung finden: als Polster der Bettkopfteile, als Gardinen, als Kissenbezüge oder gerahmt und großflächig als Eyecatcher an der Wand. Sie stammen wie auch viele der Möbel im viktorianischen und mid-century Stil aus London und wecken Erinnerungen an gemütlich-schnuckelige B&Bs auf der britischen Insel.

Fährhaus_Meißen_1

Fährhaus_Meißen_8

Fährhaus_Meißen_9

Auch der Humor ist bei der Gestaltung der Zimmer nicht zu kurz gekommen: Porzellanteller dienen als Kleiderhaken!

Fährhaus_Meißen_6

Schnell erschließt sich auch die zweite Begabung des Hausherrn. Überall im Fährhaus verstreut lenken Öl- und Acrylbilder von Fedder-Christian Paulsen sowie von ihm bemalte Porzellanvasen und -teller den Blick auf sich. Besonders stechen die liebevoll mit Hand bemalten Fliesen in den Bädern hervor, die Tiere, aber auch wieder fröhliche florale Motive zeigen – einzigartig und wunderschön. Da dauert die Morgentoilette gern mal etwas länger: „Ich brauch noch ein bisschen, Schatz!“

Obwohl jedes der Zimmer individuell gestaltet wurde, ist es Ehepaar Paulsen gelungen, einen ganz eigenen Stil mit viel Wiedererkennungswert zu kreieren. Von fast allen Fenstern aus hat man übrigens einen tollen Ausblick auf die imposante Meißener Albrechtsburg. Der erste Schlossbau Deutschlands von 1471 thront auf einer kleinen Erhebung am anderen Elbufer.

Albrechtsburg_Meißen
Die Albrechtsburg

Im Herbst und Winter halten sich die zumeist kunst- und kulturbegeisterten Gäste der Paulsens auch gern in dem großen „Wohnzimmer“ des Fährhauses auf, das als Frühstücksraum, gemütliche Leseecke und Weinlounge dient. Die ungezwungene Atmosphäre lädt dazu ein, das Haus auch jenseits des eigenen Zimmers zu erkunden. Und sobald die Sonne im Frühling zu wärmen beginnt, lockt der Innenhof des kleinen Boutiquehotels, in dem man den Tag entspannt bei einem Glas Wein ausklingen lässt – und vielleicht schlendernd einen Blick in das angeschlossene Atelier von Fedder-Christian Paulsen wirft.

Fährhaus_Meißen_5
Grüne Oase zum Entspannen

Christine Paulsens Tipps für Meißen und das sächsische Elbland mit seinen sanften Weinbergen:

  • einen Bummel durch die historische Altstadt, die im Zweiten Weltkrieg kaum zerstört wurde und in der es Zeugnisse von Meißens 1000jähriger Geschichte zu entdecken gibt. Die Stadt bietet verschiedene thematische Spaziergänge an. Auch der Dom ist sehenswert.
  • der Besuch der Albrechtsburg ist für Architekturfans ein Muss. Das Schloss aus dem 15. Jahrhundert verströmt hochherrschaftliche Atmosphäre und wurde im Stil der Spätgotik gestaltet.
  • in der Erlebniswelt MEISSEN © erfährt man alles über DAS Aushängeschild der Stadt: das Meissener Porzellan ©.
  • einfach mal fünfe gerade sein lassen. Am besten bei einer Flussschiffahrt mit der Sächsischen Dampfschiffahrt, die die größte und älteste Dampfschiffflotte der Welt unterhält. Von Meißen aus kann man beispielsweise ganz gemütlich mit einem Glas Roten in der Hand die sächsische Weinstraße auf und ab schippern.
  • beschwingt eine (Teil-)Etappe des Sächsischen Weinwanderwegs zurücklegen, der nicht nur über 90 Kilometer, sondern auch an über 20 Weinbaubetrieben entlang verläuft: mediterraner Charme pur mitten in Sachsen!
Weinberg_Meißen
Blick vom Weinberg auf Meißen mit Albrechtsburg und Dom

Mein Fazit:

Das Fährhaus Meißen ist definitiv ein Lovely Place. Christine und Fedder-Christian Paulsen haben ein genauso individuelles wie farbenfrohes Idyll geschaffen, indem sie ihrer eigenen Kreativität freien Lauf und ihrem persönlichen Stil Ausdruck verliehen haben. Unverwechselbar und just lovely!

_______

Die Fakten:

Fährhaus Meißen – Christine und Fedder-Christian Paulsen – Hafenstraße 16-18 – 01662 Meissen

Wenn du noch mehr vom Fährhaus Meißen erfahren willst, dann klicke einfach auf Fährhaus Meißen, und du wirst – schwupps! – weiterverbunden.

_______

Mein Tipp:

Warum den Urlaub nicht noch etwas ausdehnen? Von Meißen ins wunderschöne Görlitz braucht man mit dem Auto nur knapp 1,5 Stunden. Auch hier gibt’s ein Lovely Place: mit einem Klick zum Emmerich Hotel!

 

© alle Bilder: Fährhaus Meißen & Pixabay

Du hast mein Porträt vom Fährhaus Meißen gern gelesen, dann freue ich mich über dein Like oder deinen Kommentar. Willst du kein Lovely Place mehr verpassen, dann melde dich für meinen Newsletter an. Du erhältst nur dann eine E-Mail, wenn ich etwas veröffentliche – kein Spam, versprochen! Auf Facebook findest du mich unter: http://www.facebook.com/lovelyplaces.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s