Allgäuer Käsespätzle à la Wagenblast

Im Lindner Parkhotel & Spa in Oberstaufen hat mir Küchenchef Jürgen Wagenblast sein persönliches Rezept für original Allgäuer Käsespätzle verraten. Viel Spaß beim Nachkochen – und Essen!

Zutaten für 2 Personen

150 g Spätzlemehl (gibt’s z. Bsp. von Rosenmehl)

50 ml Wasser

2 Eier

150 g Allgäuer Bergkäse (alt, gerieben)

100 g Butter

1 große Zwiebel

schwarzer Pfeffer

Schnittlauch zum Garnieren

 

Zubereitung:

Mehl, Eier, Wasser und 1/2 TL Salz in eine Rührschüssel geben, mit einem Kochlöffel oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren und 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in dünne Streifen schneiden und in der zerlassenen Butter rösten, bis sie goldbraun ist. Den Teig portionsweise mit einem Spätzlehobel in leicht kochendes Salzwasser hobeln. Die Spätzle sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Spätzle und Käse lagenweise in eine Schüssel schichten. Etwas Spätzlewasser dazugeben und durchmischen. Die Röstzwiebel über die Spätzle geben, nach Geschmack mit etwas Pfeffer abschmecken, mit frischem Schnittlauf garnieren und gleich servieren.

Dazu passen frische grüne Blattsalate.

Küchenchef Jürgen Wagenblast
Jürgen Wagenblast in Aktion

 

3 Kommentare zu „Allgäuer Käsespätzle à la Wagenblast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s